Februar 2024 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29  
WirSuchenDich
Nächste Termine
Aktuelles


Bericht der Jahreshauptversammlung 2024 der Feuerwehr Jerrishoe

21.04.2024 - 20:01 Uhr

Viele Neuaufnahmen in diesem Jahr, zudem wurde die Feuerwehr Jerrishoe zu 29 Einsätzen alarmiert. Martin Boelk wurde in die Ehrenabteilung überstellt und Ralf Magnussen wurde für 17 Jahre Vorstandsarbeit geehrt.

Die Freiwillige Feuerwehr Jerrishoe ist aktuell gut aufgestellt, was auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung an der Anzahl von Kameradinnen und Kameraden im Festsaal Heideleh ersichtlich wurde. Neben den Mitgliedern der Einsatzabteilung und Ehrenabteilung konnte Wehrführer Kim Hatesaul auch den amtierenden Bürgermeister Jörg Carstensen-Uhle, Amtswehrführer Kai Matthiesen, die Mitglieder der Verwaltungsabteilung und eine Abordnung der Jugendfeuerwehr begrüßen.

2023 musste die Feuerwehr Jerrishoe zu 29 Einsätzen ausrücken
Nach dem gemeinsamen Essen wurde dann im Jahresbericht das zurückliegende Jahr 2023 nochmals dargelegt. So musste die Wehr Jerrishoe im letzten Jahr zu 29 Einsätzen ausrücken. Wobei das Jahrhunderthochwasser am 20. Oktober der anspruchsvollste und zeitaufwendigste gewesen ist. Neben den aufgezählten Übungsabenden, Sitzungen und Lehrgängen wurde auch im vergangenen Jahr eine AED-Gruppe in der Feuerwehr Jerrishoe eingerichtet. Diese wird seit November vergangenen Jahres bei medizinischen Notfällen, wo ein AED (Automatischer externer Defibrillator) benötigt wird, zeitgleich mit dem Rettungsdienst alarmiert.

Fünf neue Mitglieder für die Einsatz- & Verwaltungsabteilung in Jerrishoe
Neu aufgenommen in die Einsatzabteilung wurden Clarissa Greßmann, Matthias Marzok und Stole Burmeister, als neue Mitglieder der Verwaltungsabteilung wurden Thore Jessen, Michael Maylahn und Edtih Hatesaul begrüßt. Außerdem konnte Mario Hussock als vollausgebildeter Feuerwehrmann von der Feuerwehr Keelbek übernommen werden.

Bernd Gresch wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt
Gleich drei weibliche Mitglieder wurden zu Feuerwehrfrauen befördert, neben Kristin Andresen und Celina Holst, die erfolgreich die Truppmannausbildung im vergangenen Jahr absolvierten, wurde auch Mia-Kristin Jürgensen aus der Jugendfeuerwehr übernommen und direkt befördert.

Die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann erhielt Marcel Böttcher. Leif Gresch konnte nach erfolgreicher Ausbildung die Beförderung zum Löschmeister und Hauke Petersen zum Hauptlöschmeister erhalten. Zu guter Letzt wurde Wehrführer Kim Hatesaul zum Brandmeister befördert. Mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold wurde Bernd Gresch für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt und Daniel Wagner erhielt für 10 Jahre Mitgliedschaft seine Spange und Urkunde. Eine besondere Ehrung mit dem FW. Ehrenkreuz in Bronze erhielt Ralf Magnussen für seine 17 Jahre ununterbrochene Tätigkeit als Kassenwart und Schriftwart im Wehrvorstand.

Rainer Oetzel wird als Tresenwart verabschiedet
Volker Matthiesen wurde unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen als Atemschutzgerätewart einstimmig wiedergewählt. Thore Jessen wird in Zukunft die Verantwortung am Tresen übernehmen und löst Rainer Oetzel ab, der die Position des Tresenwart mit großem Einsatz und Engagement die letzten 14 Jahre ausfüllte. Nach über 40 Jahren engagierter Feuerwehrarbeit, darunter viele Jahre als Wehrführer der Feuerwehr Jerrishoe wurde Martin Boelk aus dem aktiven Einsatzdienst verabschiedet und in die Ehrenabteilung überstellt. Mit einer Mischung aus Dankbarkeit, Stolz und Melancholie ließ er die Höhepunkte und Herausforderungen der vergangenen Jahrzehnte nochmal Revue passieren.

Am Ende der Versammlung überbrachte Amtswehrführer Kai Matthiesen die Grüße der Feuerwehren aus dem Amt Eggebek und Bürgermeister Jörg Carstensen-Uhle bedankte sich für die Einsatzbereitschaft und geleistete Arbeit im Ehrenamt.

Bericht: Jarne Boelk



Text zum Foto:
Ein Teil der Protagonisten der JHV 2024:

v.l.n.r. stellv. Wehrführer Jarne Boelk, Martin Boelk, Leif Gresch, Marcel Böttger, Mia-Kristin Jürgensen, Hauke Petersen, Kristin Andresen, Celina Holst, Amtswehrführer Kai Matthiesen, Bernd Gresch, Ralf Magnussen u. Wehrführer Kim Hatesaul

Kommentare (0)

Einsatz am 01.04.2024

02.04.2024 - 18:50 Uhr


Datum: 01.04.2024 / 17:35 Uhr
Einsatzart: Verdacht auf hilflose Person
Einsatzort: Jerrishoe
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Jerrishoe, Rettungsdienst und Polizei
Bericht: -

Kommentare (0)

Einsatz am 01.03.2024

10.03.2024 - 20:07 Uhr

Datum: 01.03.2024 / 11:57 Uhr
Einsatzart: Brandmeldeanlage Pflegezentrum
Einsatzort: Tarp - Jerrishoer Straße
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Jerrishoe, Feuerwehr Tarp, Feuerwehr Oeversee-Frörup, Rettungswagen Eggebek
Bericht: Fehlalarm durch Raumspray ausgelöst. Kein weiterer Einsatz nötig.

Kommentare (0)

Einsatz am 23.02.2024

23.02.2024 - 18:33 Uhr

Datum: 23.02.2024 / 06:27 Uhr
Einsatzart: Baum auf Straße
Einsatzort: Jerrishoe Süderholzweg
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Jerrishoe
Bericht: In der Nacht zog Sturm Wencke übers Land. Am Morgen wurden wir dann zu einem umgestürzten Baum im Süderholzweg alarmiert.
Ein großer Baum lag über die Straße auf einer Mittelspannungs-Trafostation. Der Baum wurde mittels Kettensäge zerlegt und auf ein Feld geräumt. Die Trafostation wurde dabei nicht beschädigt.

Kommentare (0)

Einsatz am 15.02.2024

23.02.2024 - 18:27 Uhr

Datum: 15.02.2024 / 17:29 Uhr
Einsatzart: LKW brennt
Einsatzort: A7 Flensburg >> Hamburg
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Jerrishoe, Feuerwehr Tarp, Feuerwehr Oeversee-Frörup, Feuerwehr Keelbek, Polizei
Bericht: Wir wurden zu einem LKW Brand auf die A7 alarmiert.
Bereits auf der Anfahrt kam durch die Feuerwehr Tarp die Meldung, dass ein Sprinter in Vollbrand steht.
Am Einsatzort haben wir dann unsere Atemschutzgeräteträger in Bereitstellung gestellt und Wasser aus dem Tank in das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Tarp eingespeist. Die Atemschutzgeräteträger mussten nicht mehr eingesetzt werden.

Kommentare (0)

Einsatz am 29.01.2024

29.01.2024 - 12:33 Uhr

Datum: 29.01.2024 / 05:20 Uhr
Einsatzart: Brandmeldeanlage
Einsatzort: Tarp Industriestraße
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Jerrishoe, Feuerwehr Tarp, Rettungswagen Eggebek
Bericht: Fehlalarm durch Brandmeldeanlage ausgelöst. Kein weiterer Einsatz nötig.

Kommentare (0)

Einsatz am 17.01.2024

23.01.2024 - 20:07 Uhr


Datum: 17.01.2024 / 07:41 Uhr
Einsatzart: Absicherung Bombenentschärfung
Einsatzort: Eggebek
Alarmierte Kräfte: Mehrere Einsatzkräfte verschiedener Organisationen
Bericht: Wir wurden im Vorwege durch die FF Eggebek mit unserem Mehrzweckfahrzeug (MZF) angefordert, um die Verkehrssicherung bei einer groß angelegten Evakuierung und Bombenentschärfung zu unterstützen.
Das MZF ist zur Sicherung und Absperrung der Verkehrswege im Bereich der Kreuzung Eggebek Norderfeld eingesetzt worden.

Bericht SHZ

Kommentare (0)

Bombenentschärfung in Eggebek

13.01.2024 - 13:34 Uhr

Am Mittwoch den 17.01.2024 wird in Eggebek eine Bombenentschärfung auf dem Ehemaligen Flugplatz durchgeführt.

Informationen
Informationen


Karte
Karte

Kommentare (0)

Einsatz am 07.01.2024

08.01.2024 - 18:18 Uhr


Datum: 07.01.2024 / 16:02 Uhr
Einsatzart: Schornsteinbrand
Einsatzort: Tarp Stapelholmer Weg
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Jerrishoe, Feuerwehr Tarp, Feuerwehr Oeversee-Frörup, Rettungsdienst, Polizei
Bericht: Fehlalarm durch defekte Gastherme. Kein weiterer Einsatz nötig.

Kommentare (0)

Einsatz am 04.01.2024

05.01.2024 - 18:24 Uhr


Datum:04.01.2024 / 16:21 Uhr
Einsatzart: Hochwasser
Einsatzort: Tarp Hirschbogen
Alarmierte Kräfte: Feuerwehr Jerrishoe, Feuerwehr Tarp, Feuerwehr Kropp, Feuerwehr Sieverstedt-Stenderup, Feuerwehr Eggebek, Feuerwehr Oeversee-Frörup, Feuerwehrtechnische Zentrale SL, Kreisbrandmeister
Bericht: Am späten Donnerstag Nachmittag wurden wir zur Unterstützung der Feuerwehr Tarp nachgefordert, die bereits zu einem Pumpeneinsatz durch eindringendes Wasser in einem Keller im Hirschbogen alarmiert war.

Mehrere miteinander verbundene Regenrückhaltebecken waren so weit aufgestaut und bereits übergelaufen, dass die Wassermassen abgepumpt werden mussten.

Da es keine andere Möglichkeit gab das Wasser loszuwerden, wurden sechs ca. 400 m lange B-Schlauchleitungen vom Tarper Hirschbogen ins ehemalige Kieswerk nach Jerrishoe verlegt.
Hierzu wurde auch die Hochleistungspumpe des Katastrophenschutz, die in Kropp stationiert ist, angefordert.

Kommentare (0)


Weiter >>>